zurück

„Viele verschiedene Berufe wurden durch das Engagement des Netzwerks Großbeerenstraße auf dem Berufsparcours der Gustav-Heinemann-Oberschule kurzweilig und anschaulich für die Schülerinnen und Schüler erlebbar vorgestellt", freut sich Herr Hipper, Berufsberater von der Agentur für Arbeit Berlin Süd. „Ein ganz tolles Engagement und es macht Spaß hier, die vielen interessierten Schülerinnen und Schüler, nach dem sie Feuer gefangen haben, unter anderem zu den Ausbildungsberufen aus dem Netzwerk Großbeerenstraße zu beraten".

So verwundert es nicht, dass Informationsmaterial zum Mechatroniker, Gerätesystem-elektroniker, Industriemechaniker, Kaufmann im Groß- und Außenhandel, Verpackungs-techniker, Medientechnologe Druck und Mediengestalter stark nachgefragt wurden.

„Die Schülerinnen und Schüler haben eine erste Idee. Das war eine gute Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Großbeerenstraße und den anderen Betrieben auf dem Berufsparcours der Gustav-Heinemann-Schule", so Herr Hipper. Und Herr Mühlroth als Arbeitskreissprecher gibt das Lob zurück: „Die  gute Zusammenarbeit im Arbeitskreis Personal und Ausbildung mit der Agentur für Arbeit hat uns dabei gut unterstützt. Das ist ein starkes Netzwerk!"

Zur nächsten Station des Berufsparcours...

Zurück zur Startseite des Berufsparcours

Herr Mühlroth, Vorstand Netzwerk und Herr Hipper Agentur für Arbeit SüdDas RingPraktikum ein gemeinsames Projekt