zurück
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
psychologie-hilft-zu-verstehen.jpg

Intelligenz System Transfer (IST) nutzt die Psychologie für das Gelingen von Genehmigungsverfahren. Vorhersehbarkeit, Durchschaubarkeit und Beeinflussbarkeit sind die Säulen für Akzeptanz bei der Bürgerbeteiligung in großen Bauvorhaben.

Sie wollen die Energiewende? Sie sind ein Fan der Stromerzeugung durch Windenergie? Doch das Windrad in der Nähe, die neue Stromleitung in Sichtweite? Eigentlich ist man grundsätzlich dafür, doch vor der eigenen Haustür…?

„Ungewohntes, Neues, Unbekanntes erzeugen Skepsis und Angst. Was fremd ist, wirkt bedrohlich auf uns. Unser Gehirn wählt oft den schnellen Weg und baut auf Vorurteile. Sich zu motivieren, sich eigenständig zu informieren und zu recherchieren, ist aufwändig.
Und so wird sehr oft aneinander vorbeigeredet: In der Wirtschaft verstehen die Ingenieure die Emotionen der Bürger nicht, die Bürger verstehen die Sprache der Ingenieure nicht. In der Politik wirkt dasselbe Prinzip. Es ist übertragbar auf viele Lebensbereiche“ weiß Daniela Potzel, Institutsleiterin von IST in Berlin.

Gegen tiefe Überzeugungen vorzugehen, ist fast unmöglich. Doch mit Transparenz durch verständliche Informationen, mit Verlässlichkeit durch Konsistenz und Verbindlichkeit kann Handlungssicherheit vermittelt werden: Was passiert hier, mit mir, was kann ich tun. Oder auch: Vorhersehbarkeit – Durchschaubarkeit – Beeinflussbarkeit.
Den Mitgliedern im Netzwerk Großbeerenstraße dürfte das bekannt vorkommen: Mitnehmen und Zusammenarbeiten – Grundpfeiler des Leitbildes und unserer Arbeit.

ist-zehlendorf.de