zurück
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
BMWi.png

„Wertschätzung – Stärkung – Entlastung“ ist das Leitmotiv der Mittelstandstrategie BMWi und bringt diverse Entlastungen und mehr Flexibilität für den Mittelstand.


„Wir brauchen jetzt Wachstumspolitik für einen starken Mittelstand. Das gilt umso mehr in Zeiten einer langsamer wachsenden Wirtschaft. Staatskunst ist es, eine Rezession zu vermeiden und […] für Wachstum zu sorgen“ sagte Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie bei der Vorstellung seiner Mittelstandsstrategie.
Oder in Zahlen und Fakten gesprochen: Unternehmenssteuer bei maximal 25 Prozent, Keine Vermögenssteuer und Abbau der Bürokratie – damit soll Deutschlands Mittelstand entlastet und gefördert werden.

Der BMWi hat bei der Ausarbeitung zugehört und so meldet der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V., das zahlreiche seiner Forderungen in die Mittelstandsstrategie eingeflossen sind:

  • Verbesserung der Besteuerung von Personenunternehmen: Nachbesserung des § 34a EStG und Einführung eines Optionsmodells
  • Verbesserung der Gewerbesteueranrechnung bei der Einkommensteuer und Einführung der Anrechnung bei der Körperschaftsteuer
  • Reduzierung der gewerbesteuerlichen Hinzurechnungen
  • Senkung des Körperschaftsteuersatzes
  • bessere Abschreibungsbedingungen für digitale Wirtschaftsgüter
  • Modernisierung der Hinzurechnungsbesteuerung
  • Anpassung der Wegzugsbesteuerung
  • zeitgemäßer Zinssatz für Steuernachzahlungen.

Die gesamte Mittelstandsstrategie finden Sie hier: Mittelstandsstrategie des Bundeswirtschaftsministeriums

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.