zurück
Mo Di Mi Do Fr Sa So
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Kraftwerk_Reuter_West_Berlin-Vattenfall-klein.jpg

Netzwerkmitglied Vattenfall Wärme Berlin AG lud die Mitglieder des Netzwerkes Großbeerenstraße zu einer exklusiven Führung durch das Heizkraftwerk Reuter West ein.

Wie erwartet waren die 20 verfügbaren Plätze schnell ausgebucht. Das in Siemensstadt gelegene Heizkraftwerk besteht aus zwei Kraftwerksblöcken, die 1987 und 1989 in Betrieb genommen wurden. Durch Kraft-Wärme-Kopplung werden Strom und Wärme durch das Verbrennen von Steinkohle erzeugt und eine halbe Million Berliner Haushalte mit Fernwärme und eine Million Haushalte mit Strom versorgt.

Was vielen Netzwerkmitgliedern neu war: Im Verbrennungsprozess der Kohle werden Reststoffe herausgefiltert und u.a. entsteht hierbei ein wichtiges Produkt für das Baugewerbe: Gips! Bis zu 6,2 Tonnen stündlich entstehen allein hier in Reuter West – die BesucherInnen standen staunend vor einer entsprechend großen Gipsaufschüttung. In einer Höhe von 69m im Kesselhaus fing hingegen so manch einer an zu schwitzen – jedoch nicht aus Höhenangst, sondern wegen der 45 °C, die hier oben herrschen. Was ebenso erstaunte: Die weitläufige Industrieanlage war menschenleer. „Wie in einer Geisterstadt“ wurde geraunt. Als die Steuerungszentrale erreicht wurde, traf die Gruppe dann auf rund 7 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in einer Schicht die Arbeit der Anlagen auf Monitoren kontrollieren und bei Unregelmäßigkeiten eingreifen können.

Da die Zeit der Steinkohle gezählt ist, die Steinkohleblöcke bis spätestens 2030 stillgelegt werden und Vattenfall die Entwicklung hin zu einer fossilfreien Strom- und Wärmeversorgung innerhalb einer Generation unterstützt, ist seit November 2019 in Reuter West eine Power-to-Heat Anlage in Betrieb. Überschüssiger Strom, der häufig aufgrund der fehlenden Netz- und Speicherkapazitäten nicht eingespeist werden kann, wird in dieser Anlage zu Wärme umgewandelt. Kein neues Konzept, aber in ihrer Größe ist die hiesige Power-to-Heat Anlage bundesweit einzigartig. Die Anlage versorgt bis zu 30.000 Haushalte mit Fernwärme.

Eine Erkenntnis, die aus diesem Kraftwerksbesuch bleibt: Es ist keinerlei selbstverständlich, dass Strom aus unserer Steckdose kommt und die Heizung anspringt, sondern dies bedarf eines großen technischen und chemischen Geschicks. Wir bedanken uns bei Vattenfall für diesen interessanten Einblick in die Arbeit eines Energieversorgers!

Die Vattenfall Berlin Wärme AG engagiert sich seit dem Beitritt in das Netzwerk Großbeerenstraße (September 2019) im Arbeitskreis KlimaPOSITIV.