zurück
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Das Projekt wird gefördert durch:

Das Projekt „Jugend stärken im Quartier“ wird gefördert durch den Europäischen Sozialfond (ESF) und setzt sich stark für Jugendliche am Übergang Schule - Beruf ein. Insbesondere werden hier Jugendliche mit besonderem Förderbedarf im Alter bis 27 angesprochen. Hierzu gehören SchulabbrecherInnen oder auch neu Zugewanderte. Das besondere Merkmal ist die enge Zusammenarbeit mit Unternehmen im Netzwerk Großbeerenstraße. Die zur Verfügung stehenden Praktikumsplätze innerhalb des Netzwerks stellen den ersten Kontakt zur Praxis her. Dadurch gelingt es dem Projekt „Jugend stärken im Quartier“ sehr betriebsorientiert zu operieren.

Praktikumsmodelle:

  • RingPraktikum
  • Gründung von Schülerfirmen
  • Normales Praktikum von ca. 3 Wochen und einem Betrieb

Ziel ist es, Ausbildungsplätze im Mittelstand erfolgreich zu besetzen.

Um den/die TeilnehmerIn auf die erste betriebliche Phase vorzubereiten, bietet JustiQ den TeilnehmerInnen vorab Orientierungsgespräche, Bewerbungstrainings oder die Kooperation mit dem eigenen Projekt P3 an.

Erfahren Sie mehr über das Projekt „Jugend stärken im Quartier“ und sprechen Sie uns an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!