zurück

Das Netzwerk Großbeerenstraße setzt beispielhaft für Berlin als Vorreiter im Bezirk Tempelhof-Schöneberg das Berliner Klimaschutzgesetz, den Stadtvertrag Klimaschutz und die Kampagne für klimafreundliche Mobilität mit seinem Netzwerkprojekt KlimaPOSITIV in konkretes Handeln um. Große Unterstützung erhalten wir von der TU-Berlin. Dem Klimawandel aktiv und vorbildhaft auch als kleinere Betriebe zu begegnen ist die Devise im Unternehmernetzwerk Großbeerenstraße. Global denken - Lokal gemeinsam handeln!
Das Vorhaben der engagierten Netzwerkunternehmen ist es insbesondere, kleine und mittelständische Unternehmen bei der Verbesserung der betrieblichen Material- und Energieeffizienz zu unterstützen sowie beim Aufbau einer entsprechenden Eigenzertifizierung, um damit einen praktischen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Im folgenden Image-Film, erstellt von den Hochschülern unserer Partnerschule der DEKRA-Hochschule, können Sie sehen was sich hinter "KlimaPositiv" verbirgt. Die DEKRA-Hochschule arbeitet in unserem Arbeitskreis Marketing aktiv mit.

Auf Initiative des AK KlimaPOSITIV engagiert sich das Netzwerk Großbeerenstraße e.V. seit 2012 stärker im Ressourcenschutz durch Wieder- und Weiterverwendung gebrauchter Produkte und Reststoffe. Seitdem tauschen Netzwerkunternehmen auf der sogenannten "Resource Exchange Platform (RXP)" gebrauchte Computer, Möbel, Holzwerkstoffe und vieles mehr aus. Damit sparen die Unternehmen doppelt - beim Einkauf und möglichen Entsorgungsgebühren - und tun ganz "nebenbei" auch der Umwelt etwas Gutes! Hier können Sie kostenlos bei der RXP mitmachen: http://trxp.eu.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Besuch aus Ostasien

Wirtschaftsdelegation aus Vietnam informiert sich über Netzwerkinitiative KlimaPositiv.

mehr

GREEN BUDDY AWARD

Unternehmen setzen sich für Ökologie und Nachhaltigkeit ein. Auch dieses Jahr gibt es wieder eine Auslobung des bezirklichen Umweltpreises.
mehr

Europäische Woche der Abfallvermeidung

"Reparieren und Abfall vermeiden" - Das ist das Motto in der Europäischen Woche der Abfallvermeidung vom 18. bis 26. November 2017. co2 schild_box
mehr