zurück
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

Im Oktober 2017 fand in der Büromöbelfabrik  Lindemann die Rezertifizierung nach der ISO 9001:2015 statt. Die betrieblichen Prozesse (z.B. Akquise, Produktdefinition, Auftragsbearbeitung, Fertigung und Versandmanagement) wurden auf genaue Beschreibung hin überprüft inkl. der Prozessübergänge.

„Besonderes Augenmerk lag auf der genauen Beschreibung des Inputs und Outputs, denn die schafft Exaktheit und Verbindlichkeit“, betont Joachim Kohl, QM-Verantwortlicher bei Lindemann. „Hinzugekommen sind nach der neuen Norm auch die Chancen- und Risikobetrachtung und die Risikovorsorge“, ergänzt er.

„Im Kern kommt es darauf an, dass der QM-Verantwortliche nicht selbst Prozessbeschreibungen vornimmt, sondern er die Prozessbeteiligten moderiert, dies zu tun. Denn in Ihren Köpfen liegen die Erfahrungen der Optimierungsmöglichkeiten vor. Er muss also Fragen bewusst machen, für Dialog und Reflexion sorgen, um die Prozesse zu optimieren“, so die wichtigste Erfahrung von Kohl bei der Rezertifizierung.

Der Nutzen für das Unternehmen ist die Steigerung der „Erfolgswirksamkeit“, wie die Norm es nennt. Oder: Wenn die oben genannten Prozesse im Hause Lindemann zweifelsfrei funktionieren, entstehen keine Missverständnisse und Qualitätsmängel und es bekommt der Kunde, genau das, was er möchte.

Das ist „erfolgswirksam“ für Lindemann, senkt Ausfallkosten und steigert die Ertragskraft.