zurück
Geyer.png

Projekt BidZ setzte bei Geyer Umformtechnik neue Impulse, erweiterte interkulturelle Kompetenzen und förderte so das Betriebsklima und Mitarbeiterbindung.

Die Arbeit mit Auszubildenden mit Fluchterfahrung kann Betriebe und Unternehmen vor vielfältige Herausforderungen stellen, von Unterschieden in kulturell basierten Werten über die Bedeutung von Erwerbsarbeit bis hin zum Umgang mit Vorgesetzten und Mitarbeitenden. Besonders für die Ausbilder*innen sind im Umgang mit Ihren Schützlingen neben der Sprachbarriere diverse Missverständnisse und Hindernisse möglich.

Im Rahmen des Projekts „Berufsintegration durch Zusammenarbeit" (BidZ) greift das Netzwerk Großbeerenstraße genau diese Herausforderungen auf und bietet die Förderung eines interkulturellen Austausches und Trainings für Akteur*innen in Ausbildung und Arbeit an. Dabei können interkulturelles Verständnis erweitert sowie neue Impulse und Ideen zur Optimierung der eigenen beruflichen Praxis gewonnen werden.

Logo Geyer UTVon Mai bis August 2020 fand ein interkulturelles Training mit Auszubildenden und Ausbilder*innen bei Geyer Umformtechnik in Berlin statt.

Im Mittelpunkt stand der Umgang mit kulturellen Unterschieden und die Sensibilisierung der Auszubildenden für die in den verschiedenen Herkunftsländern geltenden Wertesysteme und Kommunikationsstile. Ziel war die Erstellung eines Leitfadens für ein konstruktives Miteinander am Arbeitsplatz. Neben lebendigen Dialogen und offenem Wissensaustausch umfasste das interaktiv gehaltene Training auch Teamübungen, die den Wechsel von Perspektiven zum Thema hatten.

Besonders beeindruckend war die Veränderung der Atmosphäre zwischen den Auszubildenden im Verlauf der einzelnen Trainingstage. Lag anfangs noch ein gewisses Unbehagen in der Luft, wandelte sich dies bald erfreulich. Die Stimmung entwickelte sich im Verlauf der Trainingseinheiten vorteilhaft, am Ende war die Zusammenarbeit aufgeschlossen und freundschaftlich. Besonders der Teamgeist zwischen Auszubildenden und Ausbilder*innen gestaltete sich außerordentlich gut. Wir bedanken uns herzlich für die großartige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Geyer Umformtechnik und wünschen den Beteiligten alles Gute für ihren weiteren beruflichen Weg.

Sollte Ihr Unternehmen an diesem Projekt Interesse haben dann setzen sie sich bitte mit Frau Dr. Luise Hilmers in Verbindung: Luise.Hilmers(at)teachcom-edutainment.de

AMIF BidZ Foerderlogo

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.