zurück
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930
Antrag.png

Die Bundesagentur für Arbeit hat für 2021 neue Regelungen für das Kurzarbeitergeld herausgegeben. Änderungen gibt es vor allem beim Erholungsurlaub.


Update 19.01.2021
Die Bundesagentur für Arbeit hat eine Klarstellung zur Einbringung von Erholungsurlaub aus dem laufenden Urlaubsjahr 2021 formuliert. Danach muss nach vorgenommener Urlaubsplanung noch unverplanter Erholungsurlaub aus dem laufenden Urlaubsjahr zwar grundsätzlich zur Vermeidung der Kurzarbeit eingebracht werden, bei der Urlaubsplanung dürfen Unternehmen sich aber auf die betriebliche Praxis berufen. Alle weiteren Informationen finden Sie im Rundschreiben des UVB


Originalmeldung
In der Weisung werden die untergesetzlichen Verfahrensvereinfachungen des Jahres 2020 zum Kurzarbeitergeld bis zum 31.12.2021 verlängert und weitere Regelungen getroffen.

So gibt es Änderungen bei Verfahrensvereinfachungen, Erleichterungen bei Transfergesellschaften und der nachträglichen Antragstellung.

Alle Informationen finden Sie im Rundschreiben des UVB

Die komplette Weisung des BA finden Sie hier

Selbstverständlich hoffen wir, dass niemand Kurzarbeitergeld anmelden muss. Aber im Falle dessen, bieten wir in unserem Artikel Alles zum Kurzarbeitergeld alle Anträge und Informationen die Arbeitnehmer und Arbeitgeber benötigen können.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.