zurück
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Geld03.png

Für Unternehmen, die im Dezember-Lockdown schließen müssen, werden Zuschüsse zu den Fixkosten gezahlt. Unternehmen können bis zu 90% der Fixkosten erstattet bekommen!

Erstattungsfähig sind Fixkosten - also insbesondere Mieten und Pachten, Finanzierungskosten, Abschreibungen bis zu einer Höhe von 50 Prozent sowie weitere fortlaufende betriebliche Fixkosten. Die Erstattung der Fixkosten erfolgt in Abhängigkeit vom Umsatzrückgang während des betreffenden Kalendermonats, typischerweise im Vergleich zum entsprechenden Monat im Jahr 2019.

Bei einem Umsatzrückgang zwischen 30 bis 50% werden 40% der Fixkosten erstattet, bei Rückgängen von über 70% werden sogar 90% der Fixkosten erstattet.

"Zusätzlich antragsberechtigte Unternehmen" sind Unternehmen, die im Dezember von den zusätzlichen Schließungen direkt oder indirekt betroffen sind oder zwar nicht geschlossen sind, aber auch im neuen Jahr erhebliche Umsatzeinbußen haben.

Alle weiteren Informationen und ob Ihr Unternehmen berechtigt ist, erfahren Sie in der Anlage Hilfe für von den erweiterten Schließungen betroffene Unternehmen des BMF/BMWi. Alles weitere können sie im kompletten Beschluss der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder lesen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.