zurück
Mo Di Mi Do Fr Sa So
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Beitragsseiten

Jahresgutachten-SVR.jpg

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (SVR) hat sein Jahresgutachten 2020/2021 vorgestellt und zeigt, wie die Wirtschaft die Krise als Chance nutzen kann.

Ausgewählte Ergebnisse im Überblick:

Konjunktur: Erholung hängt vom Pandemieverlauf ab

  • Unter der Annahme, dass das Infektionsgeschehens mit begrenzten Eingriffen unter Kontrolle gehalten werden kann und kein umfangreicher Shutdown wie im Frühjahr 2020 notwendig wird, prognostiziert der Sachverständigenrat für das Gesamtjahr 2020 einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 5,1 Prozent.
  • Für 2021 ist eine verlangsamte Fortsetzung der begonnenen Erholung mit einer Zunahme des BIP um 3,7 Prozent zu erwarten. Das Vorkrisenniveau des 4. Quartals 2019 wird wohl nicht vor Anfang des Jahres 2022 wieder erreicht werden.

Gemeinsam gestärkt aus der Krise hervorgehen

  • Die Stärkung des EU-Binnenmarkts kann die Resilienz für zukünftige Krisen erhöhen. Dazu können stärker diversifizierte Lieferketten und eine europäische Lagerhaltung Beiträge leisten.

Klimaschutz als industriepolitische Chance

  • Der Abbau verzerrender Anreize durch eine Energiepreisreform bei gleichzeitiger Stärkung der CO2-Bepreisung kann die Koordinationsfunktion des Marktes stärken.

Produktivitätswachstum durch Innovation: Digitalisierung vorantreiben

  • Private Innovationsausgaben sind in Deutschland auf Großunternehmen konzentriert. Innovations-und Diffusionsanreize kleiner und mittlerer Unternehmen sollten gestärkt werden.
  • Die Pandemie hat Defizite in der Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung, des Gesundheitswesens und des Bildungssystems aufgezeigt. Diese gilt es, rasch und konsequent abzubauen.

Das gesamte Jahresgutachten finden Sie hier

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.